Schatzkiste

Alljährlich machte die Elsa-Brändström-Schule wieder ihren Ausflug in den AquaPark nach Baunatal. Mit großer Vorfreude stürzten sich die Schülerinnen und Schüler ins Wasser. Ein Highlight waren die Rutschen, auf denen wahre Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt wurden. Aber auch die Sprungtürme und die Kletterwand forderten den Mut vieler Schülerinnen und Schüler heraus, die dann mit purer Begeisterung belohnt wurden.

Heute fand wieder unsere alljährliche Weihnachtsfeier in der Schulcafeteria statt. Besonders freuten wir uns, dass viele Freunde und Förderer der Schule diese besinnlichen Stunden gemeinsam mit uns verbrachten.

 

Nach der Begrüßung durch unseren Schulleiter Herrn Mösche-Sonnenberg wurden gemeinsam Lieder gesungen und den Beiträgen der einzelnen Klassen sowie Herrn Schlingmann als Nikolaus gelauscht.

Danach wurde das selbst vorbereitete Buffet aufgebaut und das wieder sehr leckere und reichliche Essen genossen.

 

Der Höhepunkt war auch in diesem Jahr die Bescherung unserer Schülerinnen und Schüler durch die jeweiligen Klassenlehrerinnen und –lehrer. Jeder bekam ein Geschenk überreicht, die Kinderaugen leuchteten und alle hatten ein Lächeln im Gesicht. Dies war nur durch die Unterstützung der Sauerwein - Horak Stiftung möglich. Vielen Dank!

 

Nach dem Abschlusslied wünschte Herr Mösche-Sonnenberg allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit.

An diesem gelungen Weihnachtsfest waren alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte beteiligt. Danke hierfür!

 

Ein besonderer Dank gilt unserer Grund- und Mittelstufenleitung Frau Metzinger, die alles organisiert und koordiniert hat.

 

Am 17. Dezember fand an der EBS im Rahmen eines Deutschprojektes unter der Leitung von Frau Hoos ein Vorlesevormittag statt. Die Schüler/innen der M1 stellten der G1/G2 das Buch: „Gefahr für den kleinen Delfin“ vor, aus dem sie tatkräftig vorlasen.

Die Kinder hörten gespannt zu und bedankten sich bei den fleißigen Leserinnen und Lesern mit einem eifrigen Applaus.

Im Anschluss gab es noch ein kleines weihnachtliches Buffet und es wurde mit Herrn Falk gemeinsam musiziert, sodass der Vormittag gemütlich ausklingen konnte.

 

Heute fand der erste Teil des Bewerbungstrainings in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg statt.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und dem Abklären der Ziele des Bewerbungstrainings wurden die Ausbildungswünsche der Schülerinnen und Schüler besprochen.

Hierbei wurden die Erfahrungen und Ergebnisse von hamet 2, BoP und der bisherigen Prakitka berücksichtigt.

Frau Meyer (IHK) stellte den Schülerinnen und Schülern die Inhalte und Anforderungen ihrer Wunschberufe dar und erläuterte zudem die sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung.

Für die nächste Sitzung bekamen die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe,sich auf der Homepage der Arbeitsagentur, der IHK Kassel – Marburg und/ oder der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder einen Betrieb zu suchen, der für 2016 einen freien Ausbildungsplatz im Wunschberuf anbietet. Auch in der Tageszeitung soll auf Ausbildungsplatzangebote geachtet werden.

Die erste Sitzung wurde sowohl von den Schülerinnen und Schülern als auch von Frau Meyer als konstruktiv und zielführend bezeichnet.

7. Futsalturnier der EBS am Mittwoch, den 09.12.2015

Am Turnier haben die Mannschaften der vier Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen aus Melsungen (Fuldatalschule), Schwalmstadt-Treysa (St.-Martin-Schule), Gudensberg (Odenbergschule) und Homberg (EBS) teilgenommen.

Es wurde im Modus Hin- und Rückrunde gespielt. So spielten die Schulen jeweils zweimal gegeneinander.

Die Begegnungen waren spannend, torreich und überwiegend fair. Die besonderen Regeln des Futsalspiels machen dies möglich.

Die Mannschaft der Fuldatalschule hat alle ihre Spiele gewonnen, zwei davon buchstäblich in letzter Sekunde, damit stand sie schon vorzeitig als Sieger fest.

Die St.-Martin-Schule wurde wie schon letztes Mal Zweiter, Dritter wurde die Odenbergschule, Sieger aus dem letzten Jahr. Leider wurde die Mannschaft der EBS nur Vierter, weil nur das erste Spiel gewonnen werden konnte.

Herr Mösche-Sonnenberg dankte den "Trainern" für die Arbeit mit den Schülern, den Schülern für ihren fairen Einsatz und ihr tolles Spiel und Herrn Busch für die Vorbereitung und Durchführung des Turniers.

Besonderen Dank an den Kollegen Blum für seinen kurzfristigen Einsatz als Schiedsrichter.

Die Schulen erhielten für ihre Teilnahme eine Urkunde.


Schulmannschaft der Elsa-Brändström-Schule 2015