BO Curriculum Sport

 

Vorwort
Kinder und Jugendliche haben ein natürliches Bedürfnis nach Bewegung. Sie erfahren sich selbst und ihre Umwelt über

Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation. Hierbei bedingen sich Bewegung und Wahrnehmung gegenseitig und sind

Grundlagen menschlicher Entwicklung. Sie spielen daher für den Prozess der Gesundheitserhaltung und Gesundheits-

förderung eine entscheidende und unabdingbare Rolle. Eine ausgewogene Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrung

unterstützt die gesunde physische, psychische und intellektuelle Entwicklung des Menschen. Die Kin-der und Jugendlichen

erleben sich selbst und andere, die Umwelt und Materialien nicht nur funktional, sondern ebenso stark emotional.

Die sich daraus ergebenden Erfahrungen sind Voraussetzungen für das Be-Greifen, die Erschließung der eigenen Person,

des eigenen Körpers sowie der materialen und sozialen Welt. Hierbei zeigen vielfältige Bewegungs- und Wahrnehmungs-

erfahrungen deutliche Auswirkungen auf die positive Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes und Jugendlichen.

Dem gegenüber stehen die Merkmale der heutigen Kindheit!

Kennzeichnend für diese ist, neben der Veränderung und Einengung der Bewegungsräume, der übermäßige Fernseh-, DVD-,

PC-Spiele- und Smartphone-Konsum, wobei letzteres im Gesamtumfang der Freizeitaktivitäten den größten Teil einnimmt.

Entsprechend weisen bereits heute mehr als die Hälfte aller Kinder mangelnde Bewegungserfahrungen und motorische

Defizite auf. Häufig sind psychosoziale Störungen, Lernprobleme sowie Sprach- und Verhaltensauffälligkeiten die Folge.

Die Schule muss deshalb gerade dem Bedürfnis nach Bewegung durch Bereitstellung strukturierter und unstrukturierter

Bewegungsräume und Bewegungsangebote entgegenkommen, um eine ganzheitliche Förderung zu ermöglichen.

Das Aneignen eines positiven Selbstkonzeptes ist damit ebenso verbunden wie emotionale und soziale Stabilität.

(vgl. Entwurf des hessischen Lehrplans für Sport – Schule für Lernhilfe, Februar 2009, und www.schuleundgesundheit.hessen.de/themen/bewegung-wahrnehmung...)

 

Sportcurriculum: Themen- Inhalte- Konzepte