Schatzkiste

Vom 23.-27. Oktober 2017 ist die Klasse M1 unter der Leitung von Frau Poltmann der Einladung der Bundespräsident Theodor Heuss Schule gefolgt und hat gemeinsam mit der Stellbergschule am Zirkusprojekt teilgenommen.

Eine Woche voller Spaß stand uns bevor.

Fester Bestandteil eines Schultages sind in dieser Woche die Proben im Zirkuszelt. Jedes Kind übt eine Stunde in einem selbst gewählten Kurs wie Seiltanz, Trapez oder Akrobatik sein Programm ein. Den Rest der Zeit haben unsere Schüler in unserem „Klassenraum auf Zeit“ verbracht und individuell an ihren Schulmaterialien weiter gearbeitet. Außerdem konnten wir jeden Tag für 2 Stunden die Küche benutzen und haben uns selbst versorgt, indem wir Brötchen, Muffins und andere Leckereien zubereitet haben.

„Angst überwinden, Stärken herausfinden, sich in der Manege präsentieren und den Erfolg feiern: Das sind die Ziele des Schulzirkus“, die unsere Schüler in dieser Woche mit Bravour gemeistert haben. Sie waren so hoch motiviert, dass sie sogar die Trainingspausen freiwillig dazu genutzt haben, um an ihrem individuellen Programm zu feilen.

Das Highlight stellte die Abschlussaufführung am Freitag dar, in der sie ihr Erlerntes den Zuschauern im voll besetzen Zirkuszelt präsentieren konnten. Einen besonderen Dank möchten wir den übrigen Klassen der Elsa-Brändström Schule aussprechen, die uns so zahlreich und lautstark im Zelt angefeuert und unterstützt haben.

Vielen Dank auch an Christa Blum für die Einladung, der wir auch im Jahr 2018 gerne wieder folgen werden.

 

Vom 4. - 6. Oktober war es wieder mal soweit: Herbsttage in der EBS!

Die gesamte Schule startete am Mittwoch zum Äpfel pflücken und auflesen. Dank der tatkräftigen Hilfe von Herrn Schlingmann und einem guten Imbiss von Frau Kräupl konnten wir wieder sehr viele Äpfel einsammeln!

Am Donnerstag ging es dann in Neigungsgruppen weiter: Es wurde Apfelsaft gepresst, einige wanderten in den Tierpark Knüll, Apfelkuchen und andere Leckereien wurden zubereitet. Es wurde mit Naturmaterialien gebastelt und Herbstliches aus Holz hergestellt.

Am Freitag wurden die Ergebnisse in der Cafeteria präsentiert und alle konnten sich über ihre Erlebnisse austauschen. Wir konnten den frisch gepressten Apfelsaft probieren und uns an Apfelkuchen und Apfelmuffins stärken. So klangen die Herbsttage rundum zufrieden aus.

Im September 2017 veranstaltete die Elsa-Brändström-Schule das alljährliche Schulfest und lud Schüler, Eltern, Großeltern und Freunde der Schule ein.

Herr Mösche-Sonnenberg als Schulleiter begrüßte die Gäste in der Sporthalle und kündigte den Besuchern ein besonderes Highlight an.

Mucksmäuschenstill war es in der Turnhalle, als der Zauberer seine Bühne betrat und die Zaubershow eröffnete. Mit amüsanten und überraschenden Tricks sorgte er bei den Gästen für erstaunte und verblüffende Blicke. Neben Karten- und Knotentricks ließ der Magier einen markierten Zehn-Euro-Schein verschwinden, der sich später in einer Zitrone wiederfand. Das Publikum war begeistert und applaudierte laut!

Anschließend ging es bei angenehmen Temperaturen nach draußen und auf die Besucher warteten abwechslungsreiche Spielstationen, die sie durchlaufen konnten. Dabei wurden sie mit Stempeln auf ihren Laufzetteln belohnt und erhielten Preise, nachdem sie alle Stationen absolviert hatten. Zu den Stationen zählten Bobby-Car-Rennen, Dosen werfen, Hüpfburg springen und Go-Card-Rennen.

Für das leibliche Wohl wurde in der Cafeteria gesorgt.

Der lange Beifall bei der Zaubershow und die vielen fröhlichen und zufriedenen Gesichter machten das Schulfest zu einem besonderen Tag, der allen viel Vergnügen bereitete.  

Wir möchten uns bei allen Beteiligten recht herzlich für das gelungene Schulfest bedanken!

 
 

Mit einigen Schülerinnen und Schülern der BO-Klasse mit Klassenlehrerin Frau Häßel ging es am 21. September zum VW-Werk nach Baunatal. Hier gab es zuerst eine allgemeine Einführung, die sehr interessant war. Anschließend ging es zum Rundgang in das Ausbildungszentrum - ein Azubi begleitete uns und zeigte uns die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten, die es im VW-Werk in Baunatal gibt. Am interessantesten für uns war der Bereich der Lagerlogistik.

Die VW-eigene Currywurst durfte zum Abschluss nicht fehlen...

 

 

Kennenlernen der  Stiftung  Beiserhaus in Rengshausen im Zuge der Berufsvorbereitung

 

Am Dienstag, den 28.03.2017, macht sich die Berufsorientierungsklasse der EBS auf den Weg zum Beiserhaus nach Rengshausen.

Ziel war es die Einrichtung kennenzulernen, um einen möglichen Praktikumsplatz zu entdecken und eine Vorstellung an Möglichkeiten für die spätere berufliche Tätigkeit zu bekommen.

Im Beiserhaus angekommen wird die Gruppe aufgeteilt und durch die verschiedenen Bereiche der Stiftung geführt. Die Schülerinnen und Schüler bekommen dabei einen Einblick in die neun verschiedenen Ausbildungsberufe im Bereich Hauswirtschaft, KFZ, Elektrik, Metall, Pferdewirtschaft, Küche, Maler, Schreiner und Maurer.